direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

PIW Januar 2011

Das Projekt Ingenieurwissenschaften im Wintersemster 2010/11 findet vom
10.-14. Januar 2011 statt. Die Präsentation der Ergebnisse aller Projekte wird am 21.1.2011 stattfinden.

Das Fachgebiet Energiesysteme bietet im Januar 2011 drei Projekte mit jeweils neun freien Plätzen an.
Die Anmeldung zum PIW 2011 wird im November auf den Webseiten der Fakultät III freigeschaltet werden.

Projekt A - Grid parity von PV-Anlagen

Lupe

Die Nutzung der Photovoltaik in Deutschland boomt. Dieser Boom war in den letzten Jahren auch verbunden mit einer enormen Kostendegression. Die EEG-Einspeisevergütung für PV-Strom ist somit 2011 nicht mehr weit entfernt von den Endkundenpreisen für Strom. Dieser Punkt wird von der PV-Branche oft als grid parity bezeichnet. Doch was würde die Versorgung von Wohnhäusern in Deutschland mit PV-Strom kosten, wenn wirklich alle Kosten für die Deckung des Lastgangs zu tragen wären? In diesem Projekt sollen die Kosten von PV-Stromversorgung inkl. Speichertechnologien ermittelt werden und mit den Vergütungssätzen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes verglichen werden. Hierfür sind Annahmen für die Lastgänge der PV-Einstrahlung sowie für den Stromverbrauch zu treffen. Als Ergebnis soll die Frage beantwortet werden, ob grid parity tatsächlich in den nächsten Jahren erreicht werden kann bzw. welche weiteren Auswirkungen die aktuelle Förderung auf die Zeiten hat, in denen sehr viel bzw. sehr wenig PV-Strom im Markt ist.

Teilnehmerzahl: 10

Kontakt:
Johannes Henkel
Tel.: 030 / 314-21710
johannes.henkel@tu-berlin.de

Projekt B - Ökonomische Bewertung von Stromausfällen in privaten Haushalten

Elektrizität gehört zum Rückgrat der modernen Zivilisation, so dass die Versorgungssicherheit einen wichtigen gesellschaftlichen Stellenwert einnimmt. Der verstärkte Ausbau der Nutzung von fluktuierenden erneuerbaren Energien stellt die Versorgungssicherheit allerdings vor
neue Herausforderungen.

Im Rahmen dieses PIW-Projektes sollen deshalb die Folgen von unsicherer Elektrizitätsversorgung in Form von Stromausfällen behandelt werden. Dabei soll auf die Fragestellung eingegangen werden, wie Stromausfälle bei privaten Haushalten sinnvoll
ökonomisch bewertet werden können.

Teilnehmerzahl : 10

Kontaktdaten:
Aaron Praktiknjo
Tel.: 030/314-79329
aaron.j.praktiknjo@tu-berlin.de

Projekt C - Szenarien für ein Energiekonzept in Deutschland

Lupe

Die Diskussion um die Entwicklung der Energieversorgung wird gerade in diesem Jahr mit großem Engagement geführt. Im September 2010 wurde das Energiekonzept der Bundesregierung veröffentlicht. Es beinhaltet eine Reihe von Themenbereichen mit denen Klimaziele, die Versorgungssicherheit und die Wirtschaftlichkeit gewährleistet werden sollen. Grundlage für dieses Konzept sind Szenarien, welche die Entwicklung des Energiesektors bis zum Jahr 2050 unter festgelegten Annahmen beschreiben.

Im Rahmen dieses Projekts sollen Zielsetzungen des Konzepts, Annahmen auf Basis der Szenarien, Instrumente zur Umsetzung und deren mögliche Auswirkungen untersucht und bewertet werden.  Ziel ist es, ein Verständnis zur Methodik der Szenarien und deren Bedeutung im Kontext der Energieversorgung zu schaffen.

Teilnehmerzahl: 10

Kontakt:
Arne Grein
Tel: 030/314-21710
a.grein@tu-berlin.de

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe